THE URBAN ACADEMY GEWINNT DEN NACHWUCHSPREIS JAZZ HOCH IM KURS

(Kommentare: 0)

Kontrastreicher hätte das Wettbewerbskonzert nicht sein können. Rund 250 Besucherinnen und Besucher waren am Dienstag, den 6.10.2015 der Einladung in den resonanzraum gefolgt. Der neue Spielort des Ensemble Resonanz im Bunker in der Feldstraße bot einen geeigneten atmosphärischen Rahmen und erwies sich als idealer Veranstaltungsort für Jazz. Das stellte auch die Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Katharina Fegebank fest, die in Vertretung der Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler, den Abend mit einem Grußwort eröffnete.

Drei Bands waren von einer Fachjury auserwählt, um mit einem je 40 Minuten Programm anzutreten. Das Trio um die Pianistin CLARA HABERKAMP, die mit komplexen Kompositionen überzeugte; KALIS, das Duo der Multiinstrumentalistinnen Katrin Rumberg und Lisa-Rebecca Wulff, das in der Besetzung Bass, Percussion und Stimme vor allem mit dem Einsatz von Loops überraschte, sowie das Sextett THE URBAN ACADEMY, das mit Elektronik und modernem urbanen Jazz  begeisterte.

Alle drei Bands fanden beim Publikum großen Anklang. Während die Fachjury nach Konzertende tagte, um die Gewinner des Abends zu ermitteln, hatte auch das Publikum die Gelegenheit mitzustimmen. Der Jury gehörten Mauretta Heinzelmann (Musikerin & Journalistin),  Marcio Doctor (Musiker in der NDR Bigband), Stefan Knoll (Deutsche Bank Hamburg), Joachim Lipfert (Pastor und Organisator von Jazzkonzerten im CVJM Lübeck), Mischa Schumann (Musiker & Kurator der Veranstaltungsreihe) an.

Nach einer kurzen, intensiven Beratung, kürte die Jury die Gewinner des Abends: THE URBAN ACADEMY. Entscheidend für die Prämierung war: „die Verbindung von Spielfreude und musikalischem Anspruch, sowie der kontrastreiche Umgang mit den Elementen Sound und Dynamik." Das Publikum hatte sich mit einer Stimme Mehrheit für das Duo KALIS entschieden.

Und so gab es an diesem Abend gleich zwei Gewinner. KALIS erhielt eine Flasche besten Weines und Stefan Knoll, Leiter der Deutschen Bank Hamburg, überreichte der Band THE URBAN ACADEMY einen Scheck über 5000.- Euro. Das Preisgeld wird die Gruppe, die ihre Musik selbst produziert und aufnimmt, für neue Veröffentlichungen nutzen. „Eine Investition in die Zukunft Musik“, genau das war und ist die Intention des Preises JAZZ HOCH IM KURS.

Am 11. 11. 2015 wird THE URBAN ACADEMY ein Preisträgerkonzert in der Filiale der Deutschen Bank am Bahnhof Altona geben. Wer Interesse hat, das Konzert zu besuchen, möge sich an die Leitung der Filiale wenden.

Zurück