Jugend jazzt 2014 – „Tierisch“

(Kommentare: 0)

Bildquelle: Jens Palme
Bildquelle: Jens Palme

Landeswettbewerb Jugend Jazzt Hamburg 2014 mit dem Skoda Jazzpreis

Die Preisträger stehen fest: Die Combo „Tierisch“ wird Hamburg bei der Bundesbegegnung Jugend Jazzt im Juni 2014 vertreten!
„Tierisch“ gut war das vergangene Wochenende, das im Rahmen des 12. Landeswettbewerbs Jugend Jazzt mit dem Skoda Jazzpreis ausschließlich Hamburgs Nachwuchsjazzern gewidmet war. Genau so vielseitig, wie es auch Hamburg ist, präsentierten sich die Teilnehmer in der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg und der Musikhochschule Hamburg mit alten Jazzklassikern bis hin zu Eigenkompositionen und freier Improvisation der Jury und dem Publikum. 102 Teilnehmer aus 16 Bands und Solisten haben sich angemeldet. Die Jury, bestehend aus Ken Norris, Sebastian Gille, Marcio Doctor, Mischa Schumann, Christophe Schweizer, Thomas Arp, Lars Seniuk, Dietmar Michelsen, Massoud Godemann und Stefan Maus, war begeistert von der herausragenden Qualität der jungen Musiker.
„Tierisch“ gut war vor allem aber die Combo, die das Ticket zur Bundesbegegnung erhalten hat: Das Trio, bestehend aus dem Pianisten Martín Zamorano (19), dem Gitarristen Niklas Werk (18) und dem Schlagzeuger Nicolai Ditsch (20), wird die Freie und Hansestadt Hamburg im Juni 2015 bei der Bundesbegegnung in Potsdam vertreten.
Neben den Wertungsspielen stand die Begegnung zwischen den Teilnehmenden im Fokus. So konnten alle, die Interesse hatten, an Workshops mit dem Perkussionisten der NDR Bigband, Marcio Doctor, dem Jazzsaxophonisten Lorenz Hargassner und dem Jazzposaunisten Christophe Schweizer unentgeldlich teilnehmen. Ebenfalls wurde im Forum der HfMT Hamburg ein Bigbandmeeting mit dem Landesjugendjazzorchester Hamburg und Schulbigbands der Julius-Leber – Schule, des Hochrad- und Wilhelm-Gymnasium durchgeführt.
Im Anschluss fand dann die feierliche Preisverleihung statt. Der Präses der Behörde für Schule und Berufsbildung, Senator Ties Rabe, überreichte gemeinsam mit Rüdiger Grambow, dem Präsidenten des Landesmusikrates des Freien und Hansestadt Hamburg e. V. und dem Landesausschussvorsitzenden Jugend Jazzt, Thomas Arp, die Urkunden an die gespannten Teilnehmer. Das Landesjugendjazzorchesters Hamburg unter der Leitung von Lars Seniuk umrahmte musikalisch die Veranstaltung. Zum Abschluß des Abends präsentierte sich die Siegerband „Tierisch“ mit einer freien Improvisation.

Wir wünschen der Siegercombo alles Gute für die Bundesbegegnung!

Träger des Landeswettbewerb „Jugend jazzt mit dem ŠKODA Jazzpreis“ in Hamburg ist der Landesmusikrat in der Freien und Hansestadt Hamburg e. V. in Kooperation mit der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg, der Hochschule für Musik und Theater, der NDR Jazz- und Bigband-Redaktion, der NDR Bigband, dem Jazzbüro Hamburg e. V. sowie dem Jazzhaus Hamburg e. V. Die Behörde für Schule und Berufsbildung und ŠKODA Auto Deutschland GmbH förderten den Wettbewerb.

Quelle: Landesmusikrat Hamburg

Zurück