Jazzensemble der HfMT Hamburg gewinnt China Jazz Competition in Shanghai

(Kommentare: 0)


Am 20. November wurde die Formation als bestes Jazz-Ensemble Chinas geehrt. Im Rahmen des "China Jazz Education Festivals" reisten die acht Studierenden Eric Staiger, Lisa Wulff, Leon Saleh, Christian "Nealy" Bekmulin, Max Rademacher, Adrian Hanack, Matthis Rasche und Christian Groffner nach Shanghai, um unter der Leitung von Prof. Wolf Kerschek mit Studierenden des "Conservatory of Shanghai" ein Konzertprogramm als "East-West Bigband" zu erarbeiten - ein Projekt, das 2012 von Prof. Nils Landgren im Rahmen des SHMF initiiert wurde. Die Kooperation konnte mit Unterstützung der Kulturbehörde Hamburg und der Dr. E.A. Langner Stiftung in diesem Jahr fortgesetzt werden.
 
Neben einem sehr erfolgreichen Bigband-Konzert gemeinsam mit Nils Landgren nahmen die Studenten als eigenständiges Ensemble an der chinaweit ausgeschriebenen "China Jazz Competition" teil und wurden von einer Jury bestehend aus Jamey Aebersold, Eric Alexander, Gene Aitken u.a. mit der höchsten Punktzahl bewertet und ihnen der ersten Preis zuerkannt.
 
Dieser freundschaftliche Kulturaustausch mit China soll auch in den kommenden Jahren weiterentwickelt und intensiviert werden. Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg hatte bereits 2011 mit dem Shanghai Conservatory einen Kooperationsvertrag abgeschlossen.

Pressemitteilung der HFMT Hamburg vom 26.11.2014

Wir freuen uns mit euch!

Zurück