Hamburger Labelförderung – Antragstellung noch bis zum 12. Oktober möglich

(Kommentare: 0)

Die Stadt Hamburg unterstützt seit über fünf Jahren mit einem bundesweit einmaligen Programm hier ansässige Musiklabels in ihrer Arbeit. Seit Einführung 2010 sind mehr als 130 Veröffentlichungen begleitet worden. Insgesamt wurden mehr als 650.000 Euro für Produktion, Marketing und Promotion in der Hansestadt entstandener oder entwickelter Projekte bereitgestellt. Über 60 verschiedene kleine Musiklabels aus Hamburg konnten so erreicht werden.

Die Förderung zielt darauf ab, Musiklabels in Hamburg zu stärken. Zugleich will sie motivieren, auch weiterhin Künstler aufzubauen und von Hamburg aus zu veröffentlichen. Gefördert werden einzelne Veröffentlichungen von Unternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten und unter zwei Millionen Euro Jahresumsatz oder Bilanzsumme. Die Musiklabels müssen soweit etabliert sein, dass sie mindestens zwei professionell abgewickelte Veröffentlichungen sowie eingeführte Vertriebsstrukturen vorweisen können. Um sicherzustellen, dass ausschließlich gut durchgeplante und verheißungsvolle Vorhaben eine Förderung erhalten, berät ein mit Branchenvertretern besetztes Fachgremium die Behörde bei den Entscheidungen über die Mittelvergabe.

Die Fördergelder können für den Produktionsprozess (zum Beispiel Aufnahme, Mix, Mastering) oder das Marketing beziehungsweise die Promotion (zum Beispiel Artwork/Design, Fotos/Videos, Print/Radio/Online/TV) verwendet werden.

Derzeit läuft die letzte Förderrunde des Jahres. Anträge können noch bis zum 12. Oktober 2015 gestellt werden (Fristende für Eingang des rechtsgültig unterschriebenen Antrags bei der Kulturbehörde).
Kontakt zur persönlichen Beratung im Antragsverfahren und Vereinbarung von Terminen:
 E-Mail: labelfoerderung@hamburg.de, Telefon: 0176 - 383 691 05
Weitere Informationen und Antragstellung online: http://www.hamburg.de/labelfoerderung/

Zurück