Der Preisträger des diesjährigen Hamburger Jazzpreis steht fest

(Kommentare: 0)

Nils Landgren, Schirmherr des Hamburger Jazzpreises, begründet die Entscheidung der Jury wie folgt:

„Wolf Kerschek ist nicht nur ein höchst begnadeter und offener Musiker, sondern auch als Arrangeur unbestritten einer der absolut Besten in Hamburg. Doch seine größte Leistung liegt in seiner Arbeit an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Stets und unermüdlich investiert er hier all seinen Optimismus und seine Energie für den Jazz und naheliegende Genres. Der Jazz in Hamburg hat Wolf Kerschek viel zu verdanken, aus diesem Grund hat er den Preis verdient.“

Die Vergabe des Hamburger Jazzpreises erfolgt als ein Highlight im Rahmen des diesjährigen ELBJAZZ Festival, das am 24. und 25. Mai 2013 im Hamburger Hafen stattfindet. Die Preisübergabe und Ehrung findet am Samstag, den 25. Mai, im Rahmen eines öffentlichen Preisträgerkonzerts ab 16.30 Uhr in der Maschinenbauhalle 2 auf dem Blohm+Voss-Gelände statt.

Zurück